Spenden per E-Mail Signatur

Mit email charity ist ein Portal gestartet, das sich um das Eintreiben von Spendengeldern kümmert.

email charity

Spenden, ohne Geld in die Hand zu nehmen, das verspricht email charity. Das gemeinnützige Projekt sammelt Spenden per Email. Das Portal ermöglicht dem Benutzer mit speziell gestalteten E-Mail-Signaturen, die auf bestimmte Wohltätigkeitsinitiativen verweisen, eine Charity-Initiative seiner Wahl zu unterstützen. Jedes versendete E-Mail generiert ohne großen Aufwand viel Auf­merk­samkeit und wirbt um Spenden für einen guten Zweck.

Die Gründer von email charity wollen mit dem Portal den Non Governmental Organisations (NGOs) eine neuartige Werbeplattform zur Verfügung stellen, um auf ausgewählte Charity-Initiativen hinzuweisen. Ziel ist es, rasch einen positiven Schneeball-Effekt für das Spenden ins Rollen zu bringen. Der Spendenaufruf in der E-Mail-Signatur wird in jedem versendeten E-Mail automatisch eingeblendet.

“Mit email charity eröffnen sich Spendern und spendensammelnden Organisation neue, bisher nicht gekannte Optionen”, erklärt Projektsprecher Bernhard Lehner im Gespräch mit pressetext. Man tut Gutes, ohne dabei Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Dieses Spendenwerkzeug setzt stark auf den persöhnliche Aspekt, denn die Benutzer setzen ihren eigenen Ruf ein, um für eine Wohltätigkeits-Initiative zu werben. “Bisher gab es kein Tool, mit dem gemeinnützige Initiativen so effektiv beworben werden konnten”, so die Macher von email charity. Die Spenden, die initiiert werden, gehen zu 100 % an die NGO’s. Von Beginn an als Partner mit dabei sind Organisationen wie Licht ins Dunkel, Caritas, Die Roten Nasen und Licht für die Welt.

Im Corporate Blog gibt es einen Einblick hinter die Kulissen von email charity und das noch relativ wenig medial aufbereitete Thema “NGOs im Web 2.0″ wird von möglichst vielen Seiten betrachtet und diskutiert.

Hinter dem Projekt steht die i5invest GmbH. Für die Wiener “Startup-Factory” ist die email charity GmbH das erste Social Responsibility Projekt.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen