prooms – Plattform für Privatunterkünfte

Alle Hotels ausgebucht? Günstige private Unterkünfte für die Euro 2008 können auf prooms.com gebucht werden.

Auf prooms werden Zimmer, Wohnungen oder auch schlicht eine Couch in den EM-Austragungsorten in Österreich und der Schweiz zur Verfügung gestellt. prooms positioniert sich als preiswerte, benutzerfreundliche Alternative zum herkömmlichen Tourismusmarkt. Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, eine verfügbare private Unterkunft hat und eine Kreditkarte besitzt. Die Anbieter der Übernachtungsmöglichkeiten legen den Preis für diese selbst fest und können die gewünschte Besuchergruppe definieren. Das Anbieten und Suchen ist kostenlos, lediglich für erfolgreiche Buchungen fällt eine Vermittlungsgebühr an.

Die Idee für prooms stammt von Christof Hofstätter und entstand während einer einjährigen Weltreise. Gemeinsam mit der Online-Agentur ovos media consulting realisierte Hofstätter das Portal. Der Name der Internetplattform, die seit Februar 2008 online ist, leitet sich von “private rooms” ab. prooms soll nach der Euro 2008 fortgeführt werden, als Portal, das gerade bei Großveranstaltungen zusätzliche Kapazitäten schafft und es Gastgebern ermöglicht, zu Urlaubszeiten mit den eigenen vier Wänden Geld zu verdienen.

Wer bei prooms keine Unterkunft findet, kann sein Glück auch auf couchsurfing.com oder hospitalityclub.org versuchen.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen