Qype jetzt auch in Österreich

Das Empfehlungsportal Qype geht mit einer länderspezifischen Seite in Österreich online.

Bei Qype empfehlen Nutzer Plätze aller Art. Angefangen von Restaurants und Bars über Shoppingmöglichkeiten bis hin zu Parks und Zoos. Die Leser finden schnell persönliche Empfehlungen und andere nützliche Informationen wie Öffnungszeiten oder Telefonnummern. Jeder kann kostenlos mitmachen und seine Geheimtipps an die Qype-Community weitergeben oder die Bewertungen anderer Mitglieder mit seinen eigenen Erfahrungen bereichern.

„Österreich und die Schweiz sind in diesem Sommer die spannendsten Länder Europas“, begründet Stephan Uhrenbacher, Gründer und Geschäftsführer von Qype, die Offensive in den beiden EURO 2008 Veranstaltungsländern. Wer ohne Computer unterwegs ist, kann Qype trotzdem nutzen. Denn die Informationen sind auch über Handy unter mobile.qype.com abrufbar.

Im Sommer 2006 wurde Qype von Stephan Uhrenbacher gestartet und erreicht derzeit deutlich über 2 Millionen Nutzer und hat mehr als 80.000 Autoren. Qype ist laut eigenen Angaben in Deutschland, Großbritannien und Frankreich Marktführer. In Österreich gehört Tupalo zu den Konkurrenten.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen