CHiLLi.cc wird eingestellt

Das österreichische Online-Jugendmagazin CHiLLi.cc musste diese Woche aus finanziellen Gründen den Betrieb einstellen.

Das seit dem Jahr 1999 von Jugendlichen publizierte Online-Magazin hat trotz versuchter Sanierungsmaßnahmen keine Zukunft. Als Gründe des Scheiterns sieht Gründer und Herausgeber Janos Aladar Fehervary fehlendes Investitionskapital sowie mangelnde unternehmerische Perspektive. CHiLLi.cc finanzierte seinen Betrieb ausschließlich über Werbeeinnahmen, Content-Verkäufen und Spenden. In diesem Zeitraum engagierten sich stets rund siebzig ehrenamtliche Mitarbeiter.

Der Verein CHiLLi.cc bietet die im vergangenen Jahrzehnt erwirtschafteten „CHiLLi.cc“-Werte (Domain, Marke, Content-Nutzungsrechte, …) auf der Website zum Verkauf an.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen