DocFinder lässt Ärzte benoten

DocFinder.at will die Suche nach dem passenden Arzt erleichtern und bietet dazu seinen Nutzern die Möglichkeit, Ärzte zu bewerten und weiter zu empfehlen. Auf die Idee kamen zwei Mitarbeiter von Siemens.

Das Wiener Startup wagt sich an das viel diskutierte Thema “Arztebewertungen” ran. Das Ziel von DocFinder ist es, Ärzte und Patienten miteinander zu vernetzen. Ärzte können sich und ihre Leistungen auf dem Gesundheitsportal präsentieren. Das umfangreiche Ärzteverzeichnis soll Patienten die Suche nach einem passenden Dienstleister ermöglichen.

“Mit DocFinder wollen wir den Patienten österreichweit die Möglichkeit geben von den hohen erfahrungswerten anderer zu profitieren und damit schnell und einfach die passende Arzt zu finden”, so Gerald Timmel, Geschäftsführer von DocFinder.

Beim Patienten-Feedback stehe allerdings die Bewertung der Dienstleistung und nicht die ärztliche Kompetenz im Vordergrund”, so die Macher in ihrer Presseaussendung.

Die DocFinder GmbH wurde 2009 in Wien von Gerald Timmel und Claudio Winkler gegründet. DocFinder verzeichnet laut den Gründern rund 1.100 Besucher pro Tag.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen