Lieferando kommt nach Österreich

lieferando.de expandiert nach Österreich. Das deutsche Portal für Online-Essensbestellungen bietet seinen Service ab sofort auch in der Alpen-Republik an.

Pizza, Pasta, Sushi, Obst oder Getränke online bestellen! Diese Leistung verspricht lieferando.at mit ca. 250 unter Vertrag stehenden Lieferdienste nun auch in Österreich. Sämtliche Produkte der digitalen Speisekarten und Sortimente der Lieferdienste können nach Hause oder ins Büro geliefert werden lassen.

Zu den Konkurrenten zählen in Österreich Willessen.at und Brings-mir.at. Auch in der Schweiz wird unter dem Namen lieferando ausgeliefert. In Frankreich tritt das Berliner Unternehmen unter Taxiresto.fr und in Polen unter Smakuje.pl auf.

“Die Zahl der Online-Essensbestellungen nimmt nicht nur in Deutschland sondern, auch international enorm zu. Mit unseren Erfahrungen lässt sich das lieferando-Modell sehr gut internationalisieren”, so Kai Hansen, Geschäftsführer von lieferando.de.

Alleine in Deutschland werden jährlich rund 4,4 Milliarden Euro für Essensbestellungen ausgegeben. lieferando zählt neben pizza.de und Lieferheld zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen am Markt.

Gegründet wurde das Unternehmen 2009 von Christoph Gerber, Jörg Gerbig und Kai Hansen in Berlin. Zu den Investoren zählen KfW Bankengruppe, DuMont Venture aus Deutschland, Mountain Super Angel aus der Schweiz, Moraún Investments aus Luxemburg sowie zwei Privatinvestoren.

Tipp: Für alle Leser haben wir einen 5 EUR Gutschein von Lieferando!

Keine Kommentare.

Stellung nehmen