Exit: Wiener Paysafecard geht für 140 Mio. Euro an Skrill

Das britische Unternehmen Skrill ist mit der Marke Moneybookers einer der führenden Online-Finanzdienstleister in Europa. Zeitgleich mit dem Ende des Umbenennungsprozesses von Moneybookers in Skrill streckt es seine Arme nach Österreich aus – mit einem 140 Millionen Euro schweren Kauf der Wiener Paysafecard Wertkarten AG.

Beide Unternehmen bestätigen die Vereinbarung über die hundertprozentige Übernahme. Zwölf Jahre nach der Gründung von Paysafecard gliedert Skrill dieses damit komplett ein. Der Deal steht noch unter Zustimmungsvorbehalt der zuständigen österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), der Financial Services Authority (FSA) des Vereinigten Königreichs sowie der Kartellbehörden.

Paysafecard hat bislang Tochtergesellschaften unter anderem in London, Bern, New York City, Mexico City und Buenos Aires. Das Kernprodukt, eine Prepaidlösung für Online-Zahlungen, funktioniert in 31 Ländern. Außer dem Wegfallen der Notwendigkeit einer Kreditkarte wird für die Benutzung von Paysafecard auch kein Bankkonto benötigt. Bei Prepaid-Lösungen ist das Unternehmen aus Wien europäischer Marktführer.

Mit Skrill als Inhaber aller Anteile kooperiert Paysafecard künftig mit einem der weltweit größten unabhängigen E-Geld-Dienstleister. 25 Millionen registrierte Konten und 120.000 Händler bilden das Bezahlnetzwerk von Skrill, welches bislang unter der Marke Moneybookers geführt wurde. Weltkonzerne wie eBay, Skype und Facebook setzen genauso wie Shoptechnik-Dienstleister namens Magento oder xtCommerce auf den Dienst.

Nach dem Zumiez-Kauf des Sporthändlers Blue Tomato ist dies der zweite große Deal innert kuzer Zeit. Aus Wien heißt es zum Exit, die 140 Millionen Euro-Übernahme sei “die nächste Stufe (…) [deren] Wachstums und (…) internationaler Ausrichtung.” Der Plan von Paysafecard sei es immer gewesen, so CEO Michael Müller weiter, “global präsent zu sein (…)”.

Rückverfolgungen/Pingbacks

  1. Google plant Stores im Apple-Stil; paysafecard mit Apps für iOS und Android; Europas erster Unendlich-Hoster; Kapitalerhöhung bei wikifolio | internetszene.at - 21. Februar 2013

    [...] als Zahlungsmittel mit dem Status einer Kreditkarte. Der Relaunch kommt ein halbes Jahr nach der Übernahme durch Skrill (Moneybookers). Mehr lesen bei [...]

Stellung nehmen