News: Modomoto kommt nach Österreich, Telekoms träumen von Startups, Finanzspritze bei JustBook

Neuigkeiten aus der Internetszene:

  • Modomoto kommt nach Österreich

Kein Gedränge in den Geschäften, kein Anstellen vor den Umkleidekabinen, kein Stress beim Aussuchen der Kleidung. Der Trend aus den USA kommt jetzt erstmals auch mit dem deutschen Modeversandhandel Modomoto.de nach Österreich. Das Prinzip von Modomoto setzt dort an, wo herkömmliches Online-Shoppen aufhört: bei der persönlichen Beratung. Auch nach Österreich senden die Berliner kostenfrei, bezahlt wird nur, was der Herr behält. Modomoto zählt gut ein Jahr nach Gründung 10.000 Kunden.

  • Die Start-up-Träume der Telekoms

Digitaler Wandel: Die Investitionskosten steigen, die Dividenden purzeln. Das lukrative Geschäft mit Diensten jenseits von Glasfaserkabeln und Funktürmen lief bislang meist an Deutscher Telekom, Vodafone, Telefónica und Co. vorbei. Um dies zu ändern, wollen die Konzerne zu Start-up-Inkubatoren werden. Mehr lesen beim manager magazin

  • JustBook gewinnt DN Capital, Creandum und Hexavest als Investoren

Mit dem spotify-Investor Creandum, DN Capital (unter anderem Mister Spex, Windeln.de) sowie Hexavest (auch bei Gidsy an Bord) steigen bei JustBook mehrere echte Schwergewichte ein. Das Berliner Startup vermittelt an Smartphone-Nutzer kurzfristig ein Hotelzimmer in der Stadt, in der sie sich gerade aufhalten. Seit Anfang dieses Jahres wurde die App über 350.000 Downloads heruntergeladen. Mehr lesen bei deutsche-startups.de

Keine Kommentare.

Stellung nehmen