Die 500.000 Euro Idee: Innovation Contest der Deutschen Telekom startet in Österreich

Kreative Köpfe aufgepasst! Die Deutsche Telekom sucht in Österreich nach cleveren Ideen in den Kategorien: Connected Home, Communication Services, Energy, Virtual Platform und Cloud Computing. Startups, Studenten und auch Mitarbeiter des deutschen Telekom-Konzerns und seiner Töchter sind dazu aufgerufen, sich bis zum 31. März 2013 in Teams oder als Einzelpersonen zu bewerben. Die Gewinner-Idee wird mit Telekom-Ressourcen im Wert von bis zu 500.000 Euro zum Produkt entwickelt.

 

Die Deutsche Telekom holt sich Startup-Ideen zur Produktentwicklung an Bord. Ab sofort sucht der Konzern weltweit nach innovativen Produktideen und veranstaltet deshalb den Innovation Contest. Bis zum 31. März 2013 läuft die Online-Bewerbung für Einzelpersonen und Teams in den fünf Kategorien: Connected Home, Communication Services, Energy, Virtual Platform und Cloud Computing.

Jury kürt Sieger

Beim Pitch im Mai diesen Jahres kürt eine internationale Jury schließlich die Sieger. Im Anschluss soll die Gewinner-Idee gemeinsam mit Fachleuten des Telekom-Konzerns zu einem Produkt beziehungsweise Prototyp entwickelt werden. Business-Coaches helfen bei der Erarbeitung eines konkreten Business-Plans für ein marktfähiges Produkt.

Für die Umsetzung der Idee stellt die Telekom offenbar Ressourcen in Höhe von bis zu 500.000 Euro zu Verfügung. Darin enthalten sind Hard- und Software, der Zugriff auf die Telekom-Infrastruktur sowie die Öffnung der Vertriebs- und Marketingkanäle.

Teil der neuen Telekom Challenge

Angestoßen wurde der Wettbewerb von den Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) in Berlin, T-Mobile Poland und Magyar Telekom. Weltweit umgesetzt wird der Contest nun mit dem Implementierungspartner EIT ICT Germany. Der Telekom Innovation Contest ist Teil der neuen Telekom Challenge, die die Innovationskultur im internationalen Telekom-Konzern fördern soll.

„Im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerben wählen wir nicht nur eine Idee aus, sondern investieren in die Realisierung und begleiten die Gewinner und ihre Ideen dann über alle Phasen bis zum marktfähigen Produkt“, so Heinrich Arnold, Leiter der Telekom Innovation Laboratories, über den Wettbewerb.

Im Dezember 2013 werden die Gewinner ihr fertiges Produkt oder einen Prototypen davon auf dem Innovation Day der Telekom in Polen der Öffentlichkeit vorstellen.

 

Keine Kommentare.

Stellung nehmen