Industriellenvereinigung gehackt; myWallet kommt noch 2013; Online-Werbung legt zu; Wiener Startups im Finale; Startup Marketing Vienna startet

Aktuelle Ereignisse kompakt gebündelt: Die Kurzmeldungen im Wochenrückblick.

  •  Gehackt: Anonymous Austria knackt IV-Website

Das Hackerkollektiv Anonymous Austria hat am Dienstagabend den Online-Auftritt der Industriellenvereinigung (IV) gehackt. Über den Twitter-Account @AnonAustria veröffentlichten die Aktivisten Namen und E-Mail-Adressen von rund 5.000 IV-Mitgliedern im Netz. Daraufhin war die IV-Website für 20 Stunden offline. Sensible Daten seien von dem Hackerangriff jedoch nicht betroffen gewesen, so die IV-Sprecherin Maria-Anna Helmy. Eine Anzeige gegen Anonymous Austria werde APA-Berichten zufolge derzeit nicht in Erwägung gezogen. Vielmehr verdeutliche die Aktion, wie wichtig das Thema „Cybersecurity“ heutzutage sei, so Helmy.

  • Mobile Breiftasche: myWallet noch 2013 in Österreich

Die Deutsche Telekom startet das kontaktlose Bezahlen mit myWallet noch 2013 auch in Österreich. Nutzer können damit mobil per Handy bezahlen. Dafür ist ein eigenes Bezahlprodukt mit der Telekom-Tochter ClickandBuy geplant. In einigen Monaten soll es von T-Mobile eine NFC-fähige Bezahlkarte sowohl physisch als auch mobil für Smartphones geben. Bis zum Jahresende soll myWallet folgen. Das kontaktlose Bezahlen gewinnt derzeit in Österreich an Fahrt. Händler haben mit dem Ausbau von NFC-fähigen Terminals begonnen. Mehr bei futurezone.at

  • Prognose: Rund 8 Prozent mehr Online-Spendings im Jahr 2013

Um knapp 12 Prozent legte die Online-Werbung im Vergleich der Jahre 2011 und 2012 zu. Für 2013 prognostizieren Vertreter der österreichischen Digital-Marketing-Branche ein rund achtprozentiges Wachstum für die gesamte Online-Werbung in Österreich. Konkret geht die Prognose für das laufende Jahr von einem Online-Werbe-Plus von 7,7 Prozent aus. Ein weiterer Zuwachs an Bewegtbildwerbung und Mobile Display Advertising wird erwartet. Mehr zur Experten-Einschätzung bei Werbeplanung.at

  • betapitch: Zwei Wiener Startups im Finale

Networker und Flatout Technologies haben es beim betapitch Vienna im Coworking Space sektor5 auf das Siegerpodest geschafft und erhalten nun Starthilfe. Mit dem Gewinn haben sich die beiden Startups auch das Ticket für das internationale Finale im Juni 2013 im betahaus Berlin gesichert. Die Sieger bekommen die Möglichkeit, sich international zu vernetzen und ihre Ideen im Silicon Valley weiterzuentwickeln. Mehr bei betapitch global

  • Neue Gruppe für Wien: Startup Marketing Vienna startet

Eine neue Plattform bringt Österreichs Startup-Marketing Community zusammen. Startup Marketing Vienna möchte mit regelmäßigen Treffen zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch, zur Diskussion und zum Networking die Wiener Szene festigen. Beim Kick-Off-Event referierte Bernhard Hoetzl von kompany über seine Erfahrungen und die Besonderheiten von Marketing für Startups. Die Slide-Show zum Vortrag gibt es hier. Die treibende Kraft hinter der Veranstaltungsreihe sind Kathrin Folkendt, Marketing-Chefin bei Tupalo, und Bernhard Holzer, verantwortlich für Corporate Communications beim Wiener Startup zoomsquare. Weitere Events sind geplant. Mehr bei startupmarketing.at

 

Keine Kommentare.

Stellung nehmen