Vorbild Stanford, MIT und Berkeley: Neuer Entrepreneurship-Master in St. Pölten

Mit einem neuen, interdisziplinären Masterstudiengang für Entrepreneurship will die New Design University (NDU) ab Herbst 2013 in St. Pölten unternehmerische High-Potentials ausbilden. Vorbild für einige Kursformate sind Curricula der Stanford University, MIT Sloan School of Management und UC Berkeley. Dafür bewerben kann man sich noch bis 31. Juni 2013.

Vier Semester Unternehmertum, vier Semester Zukunftsfragen: Welche Megatrends verändern die Gesellschaft bis 2030? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man innovative Lösungen und Unternehmen? Wie konzipiert man Geschäftsmodelle? Und wie setzt man sie nachhaltig um?  Das sind die Kernfragen, mit denen sich ab Oktober 2013 circa 30 Master-Studierende an der New Design University (NDU) in St. Pölten (NÖ) zwei Jahre lang auseinandersetzen werden. Ab Oktober 2013 bietet die NDU nämlich ein neues, interdisziplinäres Vollzeit-Masterstudium für „Strategic Management, Entrepreneurship & Innovation“ an. Das Akkreditierungsverfahren für den Studiengang läuft noch.

Unternehmerische High-Potentials und reale Gründungsprojekte

Trend- und Entrepreneurship-Forschung, Innovationsmanagement, Kreativitätstechniken und Verhandlungstraining stehen in St. Pölten zum Beispiel auf dem Lehrplan. Die neu gegründete Fakultät für Business Design an der NDU will unternehmerische High-Potentials interdisziplinär für zukünftige Führungspositionen ausbilden. Deshalb orientiere sich die Lehre an international führenden Universitäten und Business Schools. Curricula der Stanford University, MIT Sloan School of Management und UC Berkeley seien Vorbild für einige Kursformate des neuen Master-Studiengangs. Ein Netzwerk aus Dozenten, Industrieexperten und Firmen als Praxispartnern soll den Studierenden nachhaltig unternehmerisches Denken und verantwortungsvolles Handeln in realen Innovations- und Gründungsprojekten vermitteln.

Für ein Semester zum Gründer werden

Der Studienplan ist in verschiedene Module eingeteilt. Neben Trend und Innovation Lab ist auch ein Entrepreneurship Lab vorgesehen. Ziel dabei ist es, für ein Semester zum Mitunternehmer  oder Gründer zu werden. Der Kurs soll eine Möglichkeit bieten zum Austausch von innovativen Ideen, Konzepten und Geschäftsmodellen in Kooperation mit Gründern oder auf Basis eigener Gründungsideen. Sind Startups erfolgreich, können sie im Rahmen des „NDU Incubation Services“ weitergeführt werden.

 

Der Weg zum Studium

Bewerben kann man sich noch bis 31. Juni. Voraussetzung zum Masterstudium ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium in Betriebswirtschaft, Architektur, Informatik, Ingenieurswesen oder Design. Maximal 30 Studierende werden nach einem zweistufigen Aufnahmeverfahren zum Studium zugelassen. Der zweijährige Studiengang schließt mit dem Master of Science (MSc) ab. Die Studiengebühren belaufen sich auf 4.500 Euro pro Semester. Finanzierungshilfen werden angeboten.

Alle Details zu Studienplan, Berufschancen und Bewerbung gibt auf der Website der NDU.

Die NDU

2004 von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ihrem WIFI als „Zukunftsschmiede“ für kreative Köpfe gegründet, versteht sich die NDU als internationaler, lebensnaher Ort für anspruchsvolle Ausbildung in den Bereichen Management, Technik und Design. An der NDU zu studieren bedeute den Wandel mitzugestalten, heißt es von Seiten der Privatuni.

 

2 Antworten an “Vorbild Stanford, MIT und Berkeley: Neuer Entrepreneurship-Master in St. Pölten”

  1. Stephan Jung

    Apr 29. 2013

    Hallo Katharina,

    danke für den tollen Beitrag. Kannst du bitte die Bewerbungsfrist ändern? Studierende können sich bis 30.06.2013 bewerben.

    Vielen Dank

    Reply to this comment
  2. Thomas Gabriel

    Mai 07. 2013

    Hi Stephan, danke für den Hinweis. Das Datum wurde gleich nach deinem Kommentar angepasst.

    Reply to this comment

Stellung nehmen