Startup-Marketing: mySugr mit Staatspreis prämiert

Das Wirtschaftsministerium vergab gestern Abend in Wien den Staatspreis Marketing 2013. Der Sonderpreis für Startup-Marketing ging an mySugr und das Projekt mySugr & Sanofi Health Challenges.

 

mySugr hat mit seinen Health Challenges für Sanofi Österreich gestern Abend im Rahmen der Verleihung des Marketing-Staatspreises den Sonderpreis für das beste Startup-Marketing bekommen. In den Märkten Österreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien, Schweden, Frankreich, Italien und der Schweiz gilt mySugr als die am häufigsten heruntergeladene Diabetes-App. Entwickelt wurde die Software in Wien. Mit ihr können Diabetespatienten ihre Krankheit im Alltag spielerisch bewältigen. mySugr ist nach dem Gamification-Prinzip konzipiert. Die Patienten erfassen mit der App ihre Blutzuckerwerte, beobachten und analysieren sie. Spielerische Elemente wie Challenges und Punktevergabe sollen Diabetespatienten im Umgang mit ihrer Krankheit positiv beeinflussen.

 Besonders fleißigen Usern, die die jeweiligen „Challenges“ annehmen und bestimmte Ziele erreichen, bezahlt der Pharma-Konzern Sanofi Österreich die Monatsgebühr. Sanofi wird dafür in der App beworben. Durch die Kooperation mit der Pharmafirma konnte mySugr einen starken Anstieg der registrierten Nutzer und Sanofi einen Aufmerksamkeits-Push unter den jungen Diabetikern verzeichnen, so die Jury-Begründung. Weiter heißt es von Seiten der Fachjury: „mySugr hat eine klare Mission: Menschen mit Diabetes dazu zu motivieren, ihre Therapie mit Hilfe von moderner Technologie zu optimieren. Dabei wird größten Wert auf eine enge Bindung zur Diabetes-Community gelegt.“

Rekordinteresse am Staatspreis

Der Staatspreis ist die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für innovative Marketingleistungen und gilt somit als Gütesiegel für die Branche. Das Wirtschaftsministerium vergibt den Staatspreis Marketing alle zwei Jahre für die besten Leistungen auf dem Gebiet strategischen und innovativen Marketings, die in Österreich nachhaltig erfolgreich waren. Heuer waren insgesamt 102 Projekte zum Marketing-Staatspreis eingereicht. Im Vergleich zu 2011 sei das eine Steigerung um 40 Prozent und zugleich ein absoluter Rekordwert, freute sich Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner über das große Interesse. Organisator ist die Austrian Marketing Confederation als Dachverband der acht regionalen Marketing Clubs in Österreich.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen