Großdenker trafen Querdenker auf dem Pioneers Unplugged Vienna #2

Letzten Donnerstag referierten Christopher Lindinger und Markus Pichler auf dem Pioneers Unplugged. Auf einem Startup-Pitch nach den Vorträgen führten Richard Horin und Petr Fodor erstmals in Österreich einen Gestensensor vor, der an Minority Report erinnerte. Ort des Geschehens war Wiens letzter Schrei bei Clubs: Chaya Fuera.

Kommenden Oktober verwandelt sich die Hofburg in einen Hub der erfolgreichen Technologieunternehmer unseres Jahrzehnts. Beim Pioneers Festival stand letztes Jahr unter anderem WordPress-Initiator Matt Mullenweg auf der Bühne. Letzten Donnerstag (20. Juni 2013) fand in Wien  ein Ableger des Events statt – genannt Pioneers Unplugged. Analog zu TED- und TEDx-Events bilden die Unpluggeds das chronologische und inhaltliche Umfeld des Pioneers Festivals im Oktober in der Hofburg.

Zellen in Bukarest, Lissabon und Bergamo

Zum zweiten Mal in Wien, geschah das Pioneers Unplugged europaweit bereits in Bukarest, Athen, Bergamo, Stralsund, Novi Sad, Tirana, Lissabon und Nikosia. Die Veranstalter wollen über die Weltkarte verstreuten Startup-Szenen die Isolation nehmen und Brücken schlagen.

Selbst erklären die Pioneers-Initiatioren, die aus einem Wiener Büro die Fäden ziehen, das Format so:

„Pioneers Unplugged ist ein Abend geprägt von Technologie- und Unternehmensvorträgen sowie Networking mit Unternehmern, Programmieren, Tech-Begeisterten und anderen Querdenkern.“

Christopher Lindinger: künstlicher Vogelschwarm

Christopher Lindinger vom Futrelab der städtischen Linzer Ars Electronica GmbH referierte über deren Projekt Spaxels. Dabei kommunizieren elektrische Vierschrauber im Schwarm und bilden Formationen am Himmel.

Die fliegenden Quadrokopter Spaxels samt Leuchtkugeln in Aktion:

Markus Pichler: Google hat uns gekauft – 3 Tipps

DailyDeal ist eines der marktführenden Gutscheinportale im deutschsprachigen Raum und wurde 2011 von Google übernommen. Knappe eineinhalb Jahre später kauften die Gründerbrüder Heilemann DailyDeal von Google zurück.

Bis zum Kauf durch Google war Markus Pichler Österreich- und Schweiz-Geschfäftsführer bei DailyDeal. Er war es, der das Portal 2010 in die beiden Länder gebracht hatte.

Dem Publikum gab er drei Tipps:

  1. Pflege Beziehungen zu erfahrenen Experten und finde dir einen Mentor
  2. Nimm dir Zeit, zu reflektieren und auf dein Umfeld zu hören
  3. Bleib nach einem Exit bescheiden, auch wenn du anders könntest

Richard Horin und Petr Fodor: Leap Motion Controller

Erstmals in Österreich führten Richard Horin und Petr Fodor von Flow Studio (Games) ihren Gestensensor vor. Der Leap Motion Controller erlaubt es Benutzern, berührungslos und elegant mit der eigenen Hand Systeme zu steuern.

Kein einziger Knopf oder Touchscreen steht dabei im Konzept – wie im Film Minority Report fuchtelt der Benutzer die Steuerungsbefehle für Computer oder ähnliches einfach in die Luft.

Den Pitch leiteten Christian Nielsen und Torben Thomsen von Vidzor.

Inspirieren, bilden, netzwerken – und feiern

Nach dem Inspire-Vortrag Lindingers, der bildenden Rede Pichlers und dem Pitch geschah das, was auf Programmzetteln gern mit dem Begriff Networking vorgeschlagen wird. Die Pioneers-Gründer sehen den Austausch zwischen dem Querdenken der neuen Technologien und dem Großdenken von Entrepreneurs als Hauptzweck der Unpluggeds.

So lautet wohl der Clue hinter dem Namen “Pioneers Unplugged”: Sich von alten Konventionen abstecken, die neuen Technologien wirtschaftliche Hindernisse sein könnten.

Für Updates zu künftigen Pioneers Unpluggeds abonniere am Besten ihre Facebook-Seite.

Keine Kommentare.

Stellung nehmen