4,2 Millionen Euro für Diabetes-Startup mySugr

Das Wiener Startup mySugr peilt China und die USA an. Das Kapital dafür kommt von Roche Ventures, iSeed Ventures und Alt-Investor XLHealth. Für Angel Investor Hansi Hansmann „mit 4,2 Millionen Euro das bislang vermutlich größte Digital-Health-Investment im DACH-Raum.“

Der Markt für mySugr ist groß: Laut Diabetesatlas sind derzeit weltweit 387 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt. Um genau diesen Menschen den alltäglichen Umgang mit ihrer Krankheit zu erleichtern, entwickelt das Wiener Startup Digital-Health-Lösungen für Diabetiker. Charmant und witzig verfolgt mySugr eine klare Mission: dem Diabetes-Monster Paroli bieten. Mit Apps und einer Education-Plattform rund um das Thema Diabetes will mySugr Patienten den Schrecken vor Diabetes nehmen, ihre Eigenverantwortung fördern und so die Therapie optimieren. Spielerisch erfassen Diabetiker mit mySugr ihre Blutzuckerwerte, beobachten und analysieren sie. Die Tagebuch-App für Diabetiker nutzen bereits 200.000 Menschen in Europa und den USA.

mySugr forciert China und USA

Nun intensiviert mySugr das internationale Wachstum. Unterstützt wird das Wiener Startup dabei mit einem Millionen-Investment. Mit Roche Ventures (Basel) und iSeed Ventures (San Francisco und Peking) sind zwei neue Investoren an Bord. Alt-Investor XLHealth beteiligt sich ebenfalls an der Runde. Ebenso wichtig wie die Finanzspritze sei das Know-how, erklärt Frank Westermann, CEO von mySugr: „Roche Ventures bringt über Jahrzehnte gewachsenes Know-how bezüglich Diabetes-Industrie ein und iSeed Ventures neben der Expertise im Digital-Health-Markt den Zugang zu China und den USA, den beiden global wichtigsten Diabetes-Märkten.“

“Bislang größtes Digital-Health-Investment”

Für Roche Ventures ist das Investment in mySugr der erste Schritt in den Digital-Health-Sektor, für iSeed Ventures das erste Investment außerhalb seiner Kernmärkte USA und China. „Diese 4,2 Millionen Euro sind das bislang vermutlich größte Digital-Health-Investment im DACH-Raum“, meint mySugr-Investor Hansi Hansmann, Mentor bei XLHealth und Fixpunkt in der heimischen Angel-Szene. Für ihn ein Beleg für die Stärke Wiens als Startup-Standort.

 

Kommentarabgabe beendet.